Mittwoch, 4. August 2010

Landidylle


Lange herbeigesehnt wurde er von mir, der erste Sommerurlaub seit drei Jahren. Viele Erwartungen, Wünsche und Hoffnungen hatte ich in diese kurze Zeit der Entspannung. Sie wurden zum größten Teil erfüllt.


Nach zwei wunderschönen Tagen in Venedig (davon berichte ich das nächste Mal) ging unsere Reise wieder zurück nach Österreich. Unser Ziel war dieser kleine Hof, abgelegen in einem Wald mit einem Badeteich und ganz viel Wald und Wiesen.

Pia hat sich am meisten auf die Tiere gefreut - ein Hund, zwei Katzen, Hühner, Hasen und Schafe werden auf diesem Hof liebevoll betreut und umsorgt.
Stolz hat sie dann auch noch mit Martin ihr eigenes Frühstücksei aus dem Hühnerstall holen dürfen, dieses wurde eifrig bechriftet, damit es ja keine Verwechslungen gibt und am nächsten Tag dann als Spiegelei von Martin zubereitet und serviert.

Heiß begehrt bei den Jungs war der Fußballtisch. Ständig wurde jemand herausgefordert und auch Mama musste schon früh morgens ein Match gegen Paul spielen.
Auch das Fl0ß am hauseigenen Badeteich wurde von den Burschen in Beschlag genommen und der Spaß beim Piraten spielen war richtig groß! Bis zum Hof konnte man immer wieder "Mann über Bord!" hören.

Während die "Männer" einen Ausflug zum Sommerrodeln und auf den Pyramidenkogel unternommen haben, durften wir "Frauen" am Hof und im Wald mit Maureen Kräuter kennenlernen. Wir haben von Maureen erfahren, wann man die Kräuter pflücken muss und wie man sie anwenden kann. Und am Schluß bekamen wir noch eine leckere Jause mit Kräutertopfen und köstlichem Apfelsaft, natürlich auch mit Kräutern verfeinert.

Auch ein Seegelausflug am Wörthersee war im Preis inkludiert und unsere lustige Urlaubsgesellschaft war hellauf begeistert. Nur Pia konnte sich dieser Begeisterung nicht anschließen, hatte sie doch in den letzten Monate zwei Seegelausflüge die nicht ganz so toll waren hinter sich. So hab ich mich kurzerhand entschlossen den Tag mit ihr in einem nahe gelegenen Strandbad zu verbringen - das hat ihr natürlich dann riesigen Spaß gemacht.

Einen wirklich eindrucksvollen Abend haben wir mit lieben Leuten aus St. Veit in Velden verbracht. Während wir gemütlich in einem Lokal am Wörthersee unsere Cocktails geschlürft haben, kamen immer wieder Künstler vorbei, die Luftballontiere gezaubert haben, auf riesigen Stelzen vorbeimarschiert sind und mit lustigen Fahrrädern ihre Runden gedreht haben. Die Kinder haben gelacht, gespielt und gestaunt. Den krönenden Abschluß gab es dann mit einer spektakulären Feuershow.

Den Urlaub hab ich genossen. Ich konnte lesen - stundenlang in den Geschichten versinken und in eine andere Welt enfliehen. Am Morgen war ich immer die erste die die Terrasse unter dem riesigen Sonnenschirm in Beschlag genommen hat. Maureen hat mich mit Kaffee verwöhnt und das Plaudern mit ihr habe ich immer sehr genossen.
Die Stille am Hof, der Blick in die Ferne, die Ruhe, das alles hat mich gefangen genommen. Ich konnte tief in mich hineinhören; habe ein Buch gelesen, dass mir sehr weitergeholfen hat, mich auf den richtigen Weg zu führen und ich habe wirklich ein Stück meiner Angst dort gelassen. Noch immer weilt sie in mir und ich brauche sicher noch lange, bis ich damit zurecht komme. Aber der Entschluss, dieses Thema nicht mehr ruhen zu lassen, bis es ganz vorbei ist, ist da, und ich verfolge ihn zielstrebig.
Ich werde es schaffen! Das weiß ich!

Alles in allem war es ein grandioser Urlaub und ich war schon lange nicht mehr so entspannt wie dort - am Naturhof Hojoutz bei Maureen und Martin! Vielen Dank ihr zwei, es war soo wunderschön und wir kommen nächstes Jahr bestimmt wieder!

Kommentare:

Thomas hat gesagt…

Andrea es ist schön dich sooo entspannt zu sehen und behalt es dir so lange wie möglich. Ich freu mich sehr darüber.

mdevine hat gesagt…

Es freut uns sehr so einen schönen Bericht zu lesen - mögen die schönen Erinnerungen lange anhalten.
Maureen und Martin